Innungsbäcker Logo
Logo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo Innungsbäcker

Deutsche Innungsbäcker

Outdoor Backen!
So gelingt Ihr Brot auch auf dem Grill


Auf dem Grill backen liegt in diesem Sommer voll im Trend. Mit der Resthitze der Grill-Party lässt sich etwa das Frühstücksbrot für den nächsten Tag backen. Der als „Wildbaker“ bekannte Brot-Experte und Innungsbäcker Jörg Schmid gibt wertvolle Tipps zum Outdoor-Backen und erläutert die Vor- und Nachteile verschiedener Grill-Typen.

Jörg Schmid von den Wild Bakers

Auf dem Grill gelingen nicht nur Steaks, Fisch, Würste und Gemüse. Moderne Grills können noch viel mehr. Auch das Backen von Brot, Flammkuchen, Pizza oder sogar Kuchen ist möglich. Durch das sogenannte indirekte Grillen erhält das Backgrillgut nicht nur von unten Hitze, sondern wird von allen Seiten gegart. Damit dieses Verfahren reibungslos funktioniert, muss der Grill mit einem Deckel ausgestattet sein. Nur so kann ein in sich geschlossenes System entstehen.

Welcher Grill eignet sich zum Backen am besten?

Gasgrill

Der Gasgrill hat den Vorteil, dass die Hitze relativ einfach zu steuern ist. Dafür sollte das Brot klassisch heiß angebacken und durch das Herunterdrehen des Gasreglers die Temperatur im Grill fallen gelassen werden. Ein kleiner Nachteil ist die hohe Luftzirkulation: Dass die Luft mehr in Bewegung ist, sorgt zwar meist für eine gleichmäßige Krustenfarbe, aber das Brot kann so leichter austrocknen.

Holzkohlegrill

Der klassische Holzkohlegrill mit Garhaube hat neben der ruhigeren Backatmosphäre den Vorteil, dass der rauchige Geschmack in die Backware übergeht. Besser als Kohle eignen sich für das Backen von Brot vor allem Briketts, da sie langsamer abbrennen und somit die Hitze besser halten. Ein eingebautes Thermometer ist hier hilfreich. 

Keramikgrill 

Der Keramikgrill ist von allen Grills am ehesten mit einem Backofen vergleichbar. Er braucht länger bis er heiß ist, kann dann aber die Hitze gut halten. Durch die dicke Keramikummantelung gibt er die Wärme gleichmäßig und beständig an den Teigling ab. Dieser Grill eignet sich besonders für größere Brote, die gut ausgebacken sein sollen.

Eine Alternative ist das Backen in einem Smoker oder Räucherofen. Dadurch wird dem Brot ein ganz besonderes Räucheraroma verliehen.

Vorteile eines Backsteins

Ganz gleich, welches Grillsystem Sie zuhause haben: Das Verwenden eines Backsteins hat für das Outdoor-Backen deutliche Vorteile. Mit ihm wird quasi ein Steinbackofen simuliert. Er speichert die Wärme über einen langen Zeitraum und wirkt so Temperaturverlusten im Ofen entgegen.

Für alle, die nicht über den passenden Grill verfügen: 

Es gibt ja auch noch das Stockbrot.

Lagerfeuerromantik pur! Vor allem Kinder lieben es, ihr eigenes Brot zu rösten. Stockbrot lässt sich ganz wunderbar auch auf dem Grill zubereiten. Typischerweise wird dazu Hefeteig um einen Holzstock gewickelt und über die Hitze gehalten. Einfach nach dem Grillvergnügen den Rost herunternehmen und die Stockbrote mit geringem Abstand zur Glut gleichmäßig über der glühenden Restkohle bräunen. Über die offene Flamme sollte man den Teig nicht halten, sonst verbrennt er. Sobald der Teig goldbraun gebacken ist, können Sie ihn mit etwas Butter und Salz genießen.

Rezept Stockbrot
(für 6 Personen)

Stockbrot
Zutaten:

500 g

Weizenmehl 550

7 g

Trockenhefe

25 g

Zucker

300 g

lauwarmes Wasser

30 g

Olivenöl

10 g

Salz

Zusätzlich:

6

Holzstöcke (ca. 1,5 cm Durchmesser, 30-40 cm lang). Am besten eignen sich gesäuberte und leicht angespitzte Äste von Birke, Weiden- oder Haselnussbäumen.

  1. Das Mehl in einer Schüssel sieben und mit dem Öl und den trockenen Zutaten vermischen, dann das lauwarme Wasser hinzugeben.
  2. Den Teig durchkneten, bis er sich von der Schüsselwand löst und zugedeckt eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat. 
  3. Den aufgegangenen Teig nochmal ordentlich durchkneten. Dann zu apfelgroßen Kugeln formen und diese ausrollen. 
  4. Die Teigfladen in maximal fingerdicke Streifen um die Spieße wickeln und über der Glut goldbraun backen.

Der Artikel "Outdoor Backen! So gelingt Ihr Brot auch auf dem Grill" erschien am 27.6.2018 auf www.innungsbaecker.de.

Das könnte Sie auch interessieren ...

Apfel-Cheesecake mit Karamell
Trend Clean Baking

Beim Clean Baking haben Industrieprodukte keine Chance. Trendbewusste Hobbybäcker greifen hier lieber zu naturbelassenen Zutaten. Was genau ist beim Clean Baking zu beachten? Und schmeckt das „saubere“ Gebäck überhaupt? Dieses Cheesecake-Rezept überzeugt.

mehr erfahren
Lebkuchenherstellung in der Bäckerei Will
In der Lebküchnerei

Tradition und Moderne verbinden sich in der Familienbäckerei Will. In der sechsten Generation hat sich Eva Maria Will der Leidenschaft für Lebkuchen verschrieben. Das geheime Familienrezept wird nur mündlich von Generation zu Generation weitergegeben. Mit Erfolg!

mehr erfahren
Kartoffelbrot mit Zutaten im Brotkorb
Lecker Halloween!

Die Brotbotschafterin Enie van de Meiklokjes verrät ein schaurig-schönes Rezept zum Nachbacken. Wir zeigen Ihnen, wie auch Sie einen Gugelhupf in einen gruseligen Kürbis verwandeln können. Mit dem Kostüm ist der Kuchen auf jeder Halloween-Party ein echter Hingucker!

mehr erfahren

Nach oben

Teilen