Innungsbäcker Logo
Logo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo Innungsbäcker

Deutsche Innungsbäcker

Tolle Revival-Rezepte für altes Brot


Grandios einfach und lecker: Diese Rezepte bescheren altem Brot ein fulminantes Comeback!

Schoko-Brotdessert

Wer kennt das nicht: Schon wieder zu viel Brot gekauft. Und da leider auch das allerbeste Handwerksbrot trotz richtiger Lagerung irgendwann einmal hart wird, liegt es jetzt im Brotkasten. Immer noch viel zu schade zum Wegwerfen, aber eben in diesem Zustand auch nicht mehr so richtig lecker. Doch was jetzt damit machen? Zu Paniermehl reiben? Puh, die randvoll gefüllte Dose im Schrank erzählt noch vom letzten Anfall spontanen Brotverwertungs-Aktionismus. Auch kein Bedarf.

Wer nicht gerade ein ruhiges Gewässer mit hungrigen Entenfamilien um die Ecke vorfindet und hartes Brot somit an dankbare Abnehmer weitergeben kann, dem blutet bei Brotresten das Herz. Und die fallen in den meisten Haushalten regelmäßig an. Was dem Verbraucher bereits Unbehagen bereitet, stört ihn natürlich noch viel mehr: den Innungsbäcker, der das gute Brot Nacht für Nacht mit Liebe herstellt. Neben Paniermehl verwertet er nicht verkauftes Brot weiter, indem er es in kleinen Mengen wieder neuem Brot zuführt oder auch für andere tolle Kreationen nutzt, wie die folgenden Rezepte beweisen.

Das Großbäckerei-Unternehmen Schneider’s Bäckerei unterstützt seine Kunden dabei, diesem Vorbild zu folgen: Es bietet auf den Verkaufstheken seiner aktuell rund 37 Filialen im Großraum Siegen Postkarten zum Mitnehmen an, die einfache und leckere Rezepte rund um altes Brot präsentieren. Eine tolle Idee, die unbedingt Nachahmer finden sollte!

Von herzhaft bis süß sind den Weiterverwendungsmöglichkeiten dabei keine Grenzen gesetzt. Schauen Sie selbst, so köstlich kann altes Brot sein:

Brotsalat
Zutaten für 2 Personen:

1 EL

Olivenöl

1/2

Schwarz-Brötchen (Roggen-Brötchen mit möglichst dunkler Kruste) vom Vortag

1 EL

Cashewkerne

1 Stange

Lauchzwiebel

1/2

Zucchini

1

Tomate

1

Riesenchampignon

2 EL

schwarze Oliven

1 EL

Kapern

Salz, Pfeffer und Olivenöl zum Würzen

Und so gelingt der köstliche Brotsalat:

1. Olivenöl erhitzen, Schwarz-Brötchen in Würfel schneiden und mit den Cashewkernen in der Pfanne anrösten. Lauchzwiebel und Champignon in feine Streifen schneiden, Zucchini und Tomate grob würfeln.

2. Das Gemüse scharf anbraten, so dass sich feine Röstaromen bilden. Alle warmen Zutaten mischen und die Oliven und Kapern hinzugeben. Mit Olivenöl, Salz und Pfeffer würzen.

Tipp: Den Brotsalat mit Balsamico-Créme verfeinern. Warm und kalt ein Genuss!

vegetarische Frikadelle
Zutaten:

250 g

Brot vom Vortag

ca. 100 ml

warmes Wasser

100 g

Haferflocken

300 ml

warme Milch

1

Ei

1

Parpikaschote

1

Zwiebel

1 EL

Öl

etwas

Salz, Pfeffer, Schnittlauch oder ähnliche Gewürze nach Belieben

1 EL

Öl oder Butter zum Anbraten

So einfach geht's:

1. Das Brot klein schneiden und im warmen Wasser einweichen. Die Haferflocken in der erwärmten Milch einweichen. Das weiche Brot gut ausdrücken und mit den eingeweichten Haferflocken vermengen. Das Ei hinzufügen.

2. Paprika und Zwiebel fein würfeln, in der Pfanne kurz in Öl anbraten und ebenfalls unter die Masse rühren. Mit Salz und Pfeffer würzen, fein gehackten Schnittlauch und nach Belieben weitere Kräuter untermischen.

3. Nun aus dem Teig ca. 7 cm große flache Frikadellen formen und diese in heißem Öl beidseitig gut braten.

Tipp: Wer mag, kann auch Käse, z.B. geriebenen Gouda, hineingeben. Alternativ zur Paprika eignen sich auch Zucchini oder Möhren.

Schwarzbrot-Auflauf
Zutaten für 8 Portionen:

250 g

Schwarzbrot

250 ml

heiße Milch

5

Eier

250 g

Schinken oder Speck

1

Zwiebel

200 g

Käse (gerieben)

Salz, Pfeffer und Kräuter nach Belieben

So wird aus Altem Neues:

1. Das Brot in Würfel schneiden, heiße Milch darüber gießen und etwas abkühlen lassen. Die Eier unterrühren, Schinken und Zwiebeln würfeln und ebenfalls unterheben.

2. Mit Salz, Pfeffer und Kräutern nach Belieben würzen.

3.Die Masse in eine gefettete Auflaufform füllen und mit dem Käse bestreuen, bei 180°C ca. 50 Minuten backen.

Tipp: Zum deftigen Auflauf empfehlen wir einen leichten Blattsalat.

Schokodessert
Zutaten:

200 g

kleines Schwarzes (Roggen-Weizen-Schrotbrot/Roggen-Mischbrot mit Sauerteiganteil)

100 g

Zartbitterschokolade

600 g

Quark

5 EL

Zucker

500 g

Kirschen aus dem Glas

So funktioniert's:

1. Das Brot und die Schokolade in Stücke brechen und in einem Standmixer grob zerkleinern. Den Quark mit Zucker verrühren, bis die gewünschte Süße erreicht ist.

2. Nun die Zutaten in Dessertschalen schichten: zuerst je 3 EL Brot und Schokolade, dann 2 EL Quark, dann wieder Brot und Schokolade, Kirschen und zum Schluss nochmal Quark. Mit Kirschen garnieren!

Tipp: Wer mag, kann die Mischung aus Brot und Schokolade mit etwas Kirschwasser beträufeln. 

Kein Brot mehr im Haus? Ihren nächsten Innungsbäcker finden Sie in unserem Bäckerfinder!

Der Artikel "Aus alt mach neu: Tolle Rezepte für altes Brot" erschien am 20.6.2016 auf www.innungsbaecker.de.

Das könnte Sie auch interessieren ...

Brot im Blumentopf
Brot statt Blumen

Wer bisher dachte, Blumentöpfe wären nur für Pflanzen, wird jetzt eines Besseren belehrt. Denn in schlichten Tontöpfen lässt sich tatsächlich auch Brot backen. Unser Dinkel-Vollkornbrot-Rezept eignet sich bestens für diese kreative Zubereitungsart. Das Ergebnis ist ein origineller Hingucker!

mehr erfahren
Spekulatius Plätzchen garniert mit Weihnachtsdeko
Würziger Spekulatius

Es gibt kaum ein Gebäck, dessen Duft und Aroma so stimmungsvoll die Weihnachtszeit einläutet wie Spekulatius. Mit unserem Rezeptvorschlag lassen sich die würzigen Plätzchen zuhause selber backen. Und zwar in Hülle und Fülle.

mehr erfahren
Galaabend ein Herz für Kinder
Spendengala im ZDF

Das Handwerk und soziales Engagement perfekt zusammenpassen, haben die Innungsbäcker am Samstag bewiesen. Am Tag der „Ein Herz für Kinder“-Gala konnten sie eine überwältigende Spendensumme bekanntgeben.

mehr erfahren

Nach oben

Teilen