Innungsbäcker Logo
Logo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo Innungsbäcker

Deutsche Innungsbäcker

Das Bäckman-Vitaminfrühstück zum Schulstart


Gute Vorsätze für das neue Schuljahr? Ausgewogen frühstücken wäre eine Idee! Die Diätassistentin Lena Weidhase erklärt, was ein ausgewogenes Frühstück ausmacht und Frühstücksheld Bäckman weiß, wie man dabei sogar Spaß haben kann!

Illustration Frühstück

Die Schule beginnt – hast Du vielleicht auch schon den ein oder anderen guten Vorsatz? Wie wäre es denn mit einem munter machenden Frühstück? Das liefert Energie und sorgt für einen starken Start. Besonders am Morgen sind ausgewogene Nahrungsmittel wichtig, denn nach einer erholsamen Nacht ist der Energiespeicher erst mal leer. Aber keine Sorge: Mit der richtigen Mischung aus Kohlehydraten, Eiweiß, Fett, Vitaminen und Mineralstoffen füllst Du ihn im Nu wieder auf. Klingt kompliziert, ist aber ganz einfach:

Vitaminbombe zum Schulstart –
Rezept für das Bananen-Kiwi-Brot

Zutaten für zwei Portionen

1

Banane

1

Kiwi

2 Scheiben

Mehrkornbrot vom Innungsbäcker

2 EL

Frischkäse

1. Die Banane und die Kiwi schälen und in Scheiben schneiden.
2. Die Brotscheiben mit dem Frischkäse gleichmäßig bestreichen
3. Die Brote abwechselnd mit den Bananen- und Kiwischeiben belegen.

Oder: Banane zerdrücken und auf die Brotscheibe streichen. Dann mit den Kiwischeiben garnieren. So ist der Fruchtbelag eine tolle Alternative zu Honig, Marmelade und Gelee.

Das Rezept schmeckt auch lecker mit Walnussbrot. Schau doch mal bei deinem Innungsbäcker rein und frage ihn nach einem leckeren Nussbrot!

Das steckt im Vitaminbomben-Frühstück

Illustration von einer aufgeschnittenen Kiwi

Kiwis

Kiwis haben einen hohen Vitamin-C-Gehalt und sind daher als Radikalenfänger wichtig für unser Immunsystem. Vitamin C steckt hauptsächlich in Zitrusfrüchten und in Paprika.

Bananen

Bananen haben mit 393 mg pro 100 g einen hohen Gehalt an Kalium. Das ist wichtig für die Funktionsfähigkeit der Muskeln und Nerven.

Illustration von einer aufgeschnittenen Kiwi
Illustration von Nüssen

Nüsse

(Wal-)Nüsse haben einen hohen Anteil an Omega-3-Fettsäuren. Diese Fettsäuren sind für uns lebensnotwendig.

Mehrkornbrot

Mehrkornbrot enthält mindestens drei verschiedene Getreidesorten. Besonders empfehlenswert ist die Vollkornvariante, da sie reich an Nährstoffen, Kalzium, Magnesium und Folsäure ist.

Illustration von einerm Kastenbrot mit Vollkorn

Elternfragen beantwortet von Diätassistentin
Lena Weidhase

Wie Eltern gerade kleine Kinder zu einem ausgewogenen Frühstück motivieren können und warum ein guter Start in den Tag zum Lernen unerlässlich ist, erklärt Lena Weidhase, Diätassistentin an der Universitätsklinik Köln, im Interview.

Wie mache ich meinen Kindern, gerade morgens, Obst und Gemüse schmackhaft?

Lena Weidhase

Am besten spielerisch – auch wenn es heißt, mit Essen spielt man nicht. Kinder reagieren auf Besonderes und das Auge isst auch bei Ihnen schließlich mit. Wenn Radieschen zu Mäusen oder anderen Tieren werden, dann macht gesundes Essen Spaß. Außerdem ist eine möglichst einfache Handhabung wichtig, das heißt: Es sollten immer schon mundgerechte Obst- und Gemüsestücke auf dem Frühstückstisch stehen, die mit einem Happs gegessen werden können. Diese können auch als kleine, bunte Spieße angerichtet werden und schon hat man ein richtiges Piratenfrühstück.

Weshalb sind Vitamine gerade am Morgen so wichtig?

Lena Weidhase

Vitamine sind an vielen Stoffwechselvorgängen beteiligt. Sie helfen zum Beispiel beim Ab- und Umbau von Nährstoffen, wie Kohlenhydraten und Eiweiß, und tragen so wesentlich zur Energiegewinnung bei. Damit sind Vitamine unverzichtbar für einen guten Start in den Tag. Denn nur wer genug Energie zur Verfügung hat, kann morgens durchstarten und sich in der Schule gut konzentrieren, schließlich braucht das Gehirn große Mengen Energie, um leistungsfähig zu sein.
Welches Brot eignet sich besonders gut für ein nahrhaftes Frühstück?

Für ein gesundes Frühstück sollte man immer vollwertige Brote auswählen. Also Brote, die aus Vollkorngetreide hergestellt sind. Wer jetzt nur an Schwarzbrot mit groben Körnern denkt liegt völlig falsch, denn auch Vollkornbrote können fein vermahlen sein – je nach persönlicher Vorliebe. Wer „Extras“ im Brot mag, kann Sorten wählen in denen zum Beispiel noch Sonnenblumenkerne, Leinsamen oder auch Nüsse verarbeitet wurden. Diese Variante enthält sowohl komplexe Kohlenhydrate als auch hochwertige Fettsäuren.

Meine Kinder essen nur Toastbrot, wie kann ich Ihnen andere Brotsorten schmackhaft machen?

Lena Weidhase

Wie schon beim Obst und Gemüse gilt auch hier: Es empfiehlt sich, die Kinder spielerisch, bzw. durch schönes Anrichten an vollwertige Brotsorten heranzuführen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Brot-Gemüse-Spieß? Hier kann man zum Beispiel feines Vollkornbrot verarbeiten – der bunte Mix aus Tomaten, Gurken und Brotwürfeln sieht toll aus und das macht Appetit.
Ansonsten sollte man die Kinder, die Toastbrot gewöhnt sind, langsam an anderes Brot heranführen. Gegebenenfalls lohnt es sich, jede Woche ein etwas vollwertigeres Brot in den Speiseplan einzufügen und den Vollkorngrad dadurch nach und nach steigern. So kann das Kind sich an Geschmack und Konsistenz gewöhnen und wird nicht „abgeschreckt“.

Wichtig ist es außerdem Kompromisse einzugehen. Man kann zum Beispiel auch morgens eine Scheibe Toastbrot und eine Scheibe Vollkornbrot anbieten. Dieser Mittelweg bietet also sowohl für Eltern als auch für die Kinder einen Vorteil.

Wie wirkt sich die Ernährung auf die Leistungsfähigkeit meines Kindes aus?

Lena Weidhase

Die Ernährung kann unsere Leistungsfähigkeit sowohl positiv als auch negativ beeinflussen. Lebensmittel, die viele Mineralstoffe und Vitamine beinhalten, also eine hohe Nährstoffdichte haben, wirken positiv auf unseren Körper. Kalorienreiche Snacks und Fast Food hingegen sind eher negativ, da sie zwar energiereich, jedoch nährstoffarm sind. Man spricht hier von „leerer“ Energie. Wichtig für die Leistungsfähigkeit ist außerdem eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme. Wer zu wenig trinkt, wird schneller unkonzentriert und müde. Die Empfehlung lautet, mindestens 1,5 Liter kalorienfreie Getränke am Tag zu trinken. Wissenschaftler haben festgestellt, dass ein gutes Frühstück ausschlaggebend für die Leistungsfähigkeit ist. Denn gerade morgens in der Schule benötigt das Gehirn besonders viel Energie, um zu arbeiten.

Was passiert dabei im Körper meines Kindes?

Lena Weidhase

Damit sich ein Kind in der Schule gut konzentrieren kann, benötigt sein Gehirn bestimmte Botenstoffe (Neurotransmitter), die aus Nahrungsbestandteilen aufgebaut werden. So ergibt sich ein direkter Zusammenhang zwischen Ernährung und Gehirnleistung. Verschiedene Faktoren führen zu einer Verschlechterung der Leistungsfähigkeit: Jeden Tag entstehen im Körper schädliche Substanzen, die sogenannten Oxidantien, die unter anderem Gehirnzellen angreifen und schädigen können. Die richtigen Lebensmitteln – besonders Obst und Gemüse – beugen mit ihren Antioxidantien der Schädigung vor. Antioxidantien sind wie kleine Handwerker, die bestmöglich versuchen, die Zellen instand zu halten und zu reparieren. Auch üppige, kalorienreiche Mahlzeiten rauben uns Energie. Denn für ihre Verdauung wird sehr viel Blut in die entsprechenden Organe gepumpt, das uns dann im Gehirn fehlt. Die Folge: Eine schlechte Sauerstoffversorgung; Kinder werden müde und unkonzentriert. Deswegen sollten Kinder mehrere kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt zu essen, statt drei große Hauptmahlzeiten. Ein dritter Faktor, der unsere Konzentration negativ beeinflusst, ist mangelnde Flüssigkeitszufuhr. Wenn Kinder zu wenig trinken, wird ihr Blut „dicker“, das heißt, es fließt schlechter und der Sauerstofftransport zum Gehirn und anderen Organen ist nicht ausreichend. Das hat die gleichen Folgen wie eine üppige Mahlzeit.

Lebensmittel, die die Gehirnleistung fördern, werden meist als „Brainfood“ bezeichnet. Dazu zählen komplexe Kohlenhydrate, essenzielle Fettsäuren, Aminosäuren sowie Vitamine und Mineralstoffe. Wer ausreichend „Brainfood“ zu sich nimmt, kann in der Schule optimal aufpassen und lernen.

Porträt Lena Weidhase

Diätassistentin Lena Weidhase

Der Artikel "Vitaminfrühstück zum Schulstart" erschien am 5.8.2015 auf www.innungsbaecker.de.

Das könnte Sie auch interessieren ...

Galaabend ein Herz für Kinder
Spendengala im ZDF

Das Handwerk und soziales Engagement perfekt zusammenpassen, haben die Innungsbäcker am Samstag bewiesen. Am Tag der „Ein Herz für Kinder“-Gala konnten sie eine überwältigende Spendensumme bekanntgeben.

mehr erfahren
Suppe im Brotlaib serviert
Suppe im Brotlaib

Winterzeit ist Suppenzeit. Bringen Sie in dieser Saison Abwechslung auf den Tisch und präsentieren Sie Ihren Gästen die heißen Kraftspender doch mal in einem Laib Brot. Aus der “Bread-Bowl“ wird jeder seine Suppe gerne auslöffeln.

mehr erfahren
Trinkschokolade garniert mit Zimt
Schoko-Verwöhnprogramm

Heiße Schokolade und ein saftiges Schoko-Bananenbrot sind wunderbare Stimmungsaufheller, wenn es draußen kälter und die Tage immer kürzer werden.

mehr erfahren

Nach oben

Teilen