Innungsbäcker Logo
Logo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo InnungsbäckerLogo Innungsbäcker

Deutsche Innungsbäcker

Superfood – die kleinen Superstars im Brot!


Gut, besser, Superfood! Exotische Samen und Körner sind im Trend und finden sich immer häufiger in unserem Brot wieder.

Verschiedenes Frühstückssortiment auf einem Tisch

Glänzendes Haar, fitte Gehirnzellen, rosige Haut – Omas Hausapotheke kannte sie noch: die richtigen Mittelchen für ein langes, gesundes Leben. Mittlerweile drängt beinahe wöchentlich ein neues „Superfood“ auf den Markt. Und nicht selten sind die exotischen Inhaltsstoffe auch im Brot zu finden.

Superfood liefert wichtige Vitamine und Nährstoffe

Chia Samen – Herkunft: Mexiko

In seiner Heimat war Chia bereits für die Maya Grundnahrungsmittel Nummer 1. Heute haben die Samen einen Ruf als „Schlank-Food“, der besonders auf die sättigende Wirkung und die extra Portion Mineralstoffe zurückgeht. Denn Chia-Samen enthalten große Mengen an Kalzium, Kalium und Magnesium. Das große Plus: Die enthaltenen Ballaststoffe sind gut für das Magen-Darm-System.
Was bewirkt das Superfood im Brot?

Chia-Samen sind weitestgehend geschmacksneutral, sättigen lange und liefern wichtige Inhaltsstoffe für einen energiereichen Tag. Aufgrund ihrer stark quellenden Eigenschaften eignen sich Chia-Samen besonders für Vollkornbrote, die mit Chia verfeinert zu wahren Energielieferanten werden.

Quinoa – Herkunft: Bolivien/Peru

Seit über 6.000 Jahren wird Quinoa (ausgesprochen: kinwa) in Südamerika angebaut und verzehrt. In Europa und den USA wurde das „Eiweißwunder“ erst durch eine Besonderheit bekannt: Die NASA nutzte die Samen, um daraus Astronautennahrung herzustellen. Denn das Superfood enthält neben einer besonders großen Portion Eiweiß auch mehr Magnesium und Eisen, als viele andere Getreidearten. Alle essenziellen Aminosäuren sind in dem sogenannten „Pseudogetreide“ enthalten.
Was bewirkt das Superfood im Brot?

Aufgrund seiner botanischen Herkunft ist Quinoa eher mit Fuchsschwanzgewächsen als mit „normalem“ Getreide verwandt. Es enthält daher kein Gluten (sogenanntes Klebeeiweiß) und ist damit ein vollwertiger Getreideersatz für Menschen, die unter Unverträglichkeiten, wie zum Beispiel Zöliakie, leiden. Mit zahlreichen ungesättigten Fettsäuren ist Quinoa ein guter Nährstofflieferant, der zudem mit einer fein-nussigen Note den Brotgeschmack verfeinert.

Kürbiskerne – Herkunft: Nordamerika

Kürbiskerne sind mittlerweile ein fester Bestandteil in vielen Gebäcken. Ursprünglich stammt der Kürbis aus dem Norden Amerikas, verbreitete sich jedoch nach der „Entdeckung“ des neuen Kontinents schnell auch hierzulande. Und das aus gutem Grund. Denn die Kerne des nahrhaften Kürbisses sind in vielerlei Hinsicht rekordverdächtig: Von allen pflanzlichen Lebensmitteln enthalten sie am meisten Zink und einen ebenso hohen Gehalt an wichtigen Mineralstoffen, wie Magnesium.

Was bewirkt das Superfood im Brot?

Kürbiskerne haben einen ganz eigenen, vollmundigen Geschmack und verleihen dem Brot eine schöne Struktur. Sie sind nicht nur lecker, sondern auch außerordentlich gesund. Der besonders hohe Gehalt an mehrfach ungesättigten Fettsäuren macht sie zur Wohltat für das Verdauungssystem und tut auch dem Herzen gut. 

Lena Weidhase

Diätassistentin

Altbewährte Naturheilmittel finden gerade in der letzten Zeit immer häufiger ihren Weg in unsere Nahrungsmittel. Auch wenn man per se keine „Wunder“ erwarten darf, haben die „Superfoods“ aber natürlich einen positiven Einfluss auf unser Wohlbefinden. Wichtigster Grundsatz für eine ausgewogene Ernährung ist immer die Abwechslung: Wer sich abwechslungsreich ernährt und seine Essgewohnheiten variiert, tut sich und seiner Gesundheit etwas Gutes. Probieren Sie also häufiger mal etwas Neues – das fängt beim Brot an und hört bei einem gesunden Aufschnitt noch längst nicht auf! Meine derzeitige Empfehlung:  Kürbiskernbrot mit Quark und dünnen Apfelscheiben. Das passt perfekt zum Herbst und schmeckt auch Kindern wunderbar.

Sie möchten wissen, wo es ihr persönliches „Superbrot“ gibt? Ihren nächsten Innungsbäcker finden Sie in unserem Bäckerfinder!

Der Artikel "Superfood" erschien am 7.9.2015 auf www.innungsbaecker.de.

Das könnte Sie auch interessieren ...

Suppe im Brotlaib serviert
Suppe im Brotlaib

Winterzeit ist Suppenzeit. Bringen Sie in dieser Saison Abwechslung auf den Tisch und präsentieren Sie Ihren Gästen die heißen Kraftspender doch mal in einem Laib Brot. Aus der “Bread-Bowl“ wird jeder seine Suppe gerne auslöffeln.

mehr erfahren
Apfel-Cheesecake mit Karamell
Trend Clean Baking

Beim Clean Baking haben Industrieprodukte keine Chance. Trendbewusste Hobbybäcker greifen hier lieber zu naturbelassenen Zutaten. Was genau ist beim Clean Baking zu beachten? Und schmeckt das „saubere“ Gebäck überhaupt? Dieses Cheesecake-Rezept überzeugt.

mehr erfahren
Kartoffelbrot mit Zutaten im Brotkorb
Lecker Halloween!

Die Brotbotschafterin Enie van de Meiklokjes verrät ein schaurig-schönes Rezept zum Nachbacken. Wir zeigen Ihnen, wie auch Sie einen Gugelhupf in einen gruseligen Kürbis verwandeln können. Mit dem Kostüm ist der Kuchen auf jeder Halloween-Party ein echter Hingucker!

mehr erfahren

Nach oben

Teilen